Shiatsu ist eine ursprünglich japanische Akupressur-Methode, die sowohl auf Grundsätzen der chinesischen Medizin als auch der Zen-Philosophie aufbaut

 

In einer Shiatsu-Session wird der Körper dazu angeregt, die Energie in den Meridianen zum Fließen zu bringen und Fülle- bzw. Leere-Zustände auszugleichen. Ähnlich dem Prinzip der Akupunktur kann es somit zu einer Harmonisierung der Organkreise, einzelner Funktionen des Körpers und der psychischen Verfassung kommen.

Die Behandlung findet meist im Liegen statt – traditioneller Weise auf einem Futon auf dem Boden, unter bestimmten Umständen auch auf einer Liege. Die empfangene Person bleibt hierbei bekleidet. Vorsichtig werden die Gelenke gelockert sowie Muskeln und Sehnen gedehnt. Das löst Blockaden, mindert Schmerzen und entspannt. Des Weiteren werden Meridiane und Akupressur-Punkte sanft mit Druck behandelt, welcher z.B. mit Daumen oder Handballen ausgeübt wird.

Der achtsam geschaffene Raum während der Shiatsu-Session ermöglicht es, alles was auftauchen mag einzuladen und da sein zu lassen, sei es Körperempfindungen, Erinnerungen, Gedanken oder Gefühle. Teil der Behandlung können je nach Bedarf begleitende Gespräche sein, um gemeinsam emotionale Prozesse, die eigene Lebensführung oder andere wichtige Themen zu beleuchten.

Shiatsu kann einmalig oder mehrmals in Folge angewandt werden und eignet sich besonders für Menschen, die…

… tief in Körper, Emotionen und Essenz hineinspüren wollen
… mit besonders viel Achtsamkeit berührt werden möchten
… Entspannung und Erdung suchen
… für chronische oder akute Beschwerden Linderung suchen
… ihren Heilprozess ganzheitlich begleiten wollen
… einfach Freude am Genuss haben

HIER sind die Konditionen und generelle Informationen zu Einzel-Sessions zu finden