Massagen – holistisch, intuitiv & heilsam

 

Berührung ist eine seit Urzeiten und überall auf der Welt verbreitete Heilkunst. Die Massage ist somit eine der ältesten und beliebtesten Therapiemethoden. Sie kann auf unterschiedlichste Weise ausgeführt und den jeweiligen Bedürfnissen angepasst werden. So ist ihre Wirkung beispielsweise anregend oder besänftigend, tief gehend oder sanft, großflächig oder lokal fokussiert.

Massagen eignen sich etwa zur Lockerung von Muskelverspannungen und verklebtem Gewebe, fördern die Durchblutung und den Stoffwechsel und bringen Energie wieder zum Fließen. Gerade in der kalten Jahreszeit bewirken sie einen positiven Effekt auf den Wärmehaushalt des Körpers. Auch für das Gemüt und die Beziehung zum eigenen Körper sind wohltuende Berührungen elementar. Daher ist die Massage ein wesentlicher Bestandteil der eigenen Gesundheitsvorsorge.

Nach Belieben wird die Massage von Düften und Musik begleitet, um die Entspannung zu fördern und die Sinne angenehm anzuregen. Besonders warm und wohlig wird es, wenn auch noch das Feuer im Kamin brennt. Den Verlauf der Massage lenkt die Intuition, also meine Wahrnehmung zu dem, was gerade richtig ist. Zusätzlich wird im Vorgespräch gemeinsam der Zeitrahmen besprochen, was es zu beachten gibt, außerdem welche Körperregionen massiert werden wollen und welche Elemente die Massage haben kann:

Klassische Massage (tiefe Bindegewebsmassage)
Triggerpunktmassage (Lösen von Schmerzpunkten),
Tui Na (Chinesische Heilmassage),
Shiatsu (Japanische Akupressurbehandlung)
Fußreflexzonenmassage
Massage-Öl (es kann auch eigenes mitgebracht werden)
Entspannungselemente (Musik, Düfte)
Kaminfeuer (wird vor dem Termin besprochen)

HIER sind die Konditionen und generelle Informationen zu Einzel-Sessions zu finden.